Prolog: Wer bin ich eigentlich?

Willkommen in der Welt der modernen Romantik.

In dieser Woche gehen wir direkt tief in den Entdeckungsprozess des wichtigsten Menschen in deinem Leben ein:

DU.

Wir werden in dieser Woche folgendes umsetzen:

  • Wir zeigen dir, wie du deine Mission als Mann formulierst, sodass du in allem was du folgend tust, dein Ziel nicht aus den Augen verlierst.
  • Du wirst das Auge eines Entdeckers entwickeln und so immer einen Plan haben, wie du dich an neuen Orten verhalten sollst, um gelassen und leichtherzig mit deiner Umgebung umzugehen.
  • Du entdeckst deinen eigenen Stil, mit dem du dich wohl fühlst und deine IDEALVORSTELLUNG deiner Selbst widerspiegelt, die du schon immer sein wolltest

Bitte bearbeite die nachfolgenden Sessions für diese Woche in chronologischer Reihenfolge!

 

Session Zero:

Deine Mission als Mann

„Ein Mann weiß, was er will.”

Damit fängt alles an. Wenn du dich selber kennst, weisst wofür du einstehst, wozu du „JA“ und wozu du ein klares „Nein!“ gibst, stichst du schon aus 90% der Wischiwaschi-Generation an Männern von heute hervor. Und allein das ist schon unglaublich attraktiv für jede Frau, die das an dir sieht.

Deswegen formulierst du heute deine persönliche Mission als Mann.

Lade dir das PDF herunter und bearbeite es gewissenhaft. Poste dann dein Ergebnis in die Gruppe.

 

Session 1:

Das Auge eines Entdeckers

„Ein Mann weiß, was er will.”

Damit ein Mann weiß, was er will, muss er wissen, welche Möglichkeiten er hat. Damit er weiß, welche Möglichkeiten es alles gibt, muss er ein wachsames und aufmerksames Auge entwickeln.

Lade dir das PDF herunter und poste dein Ergebnis dieser Tages-Challenge in die Gruppe.

 

Session 2:

Frag eine Expertin

„Wie du dich fühlst, das ziehst du an. Und wie du dich anziehst, fühlst du dich auch.”

Der Mann, der du gerne wärst, ist gar nicht so weit entfernt von dem Mann, der du jetzt schon bist… Es fehlt manchmal nur ein kleiner Sprung – den man sehen kann!

Heute gibt es eine 2-Teilige Mission für dich. Lade dir jetzt das PDF dazu herunter.

 

Session 3:

Deine Morgenroutine

„Du bist verklebt. Schüttel dich erstmal.”

Eine regelmäßige Handlung braucht 20-30 Tage, um zur Gewohnheit zu werden. Was wir für dich möchten, ist die Gewohnheit, mit guter Laune zu beginnen. Egal was. Um diese Gewohnheit zu etablieren, darfst du den Tag mit guter Laune beginnen.

Lade dir jetzt das PDF dazu herunter.

 

Session 4:

Erfinde dich neu

„Damit eine Kerze aus dem Glas heraus strahlt, muss die Kerze an und das Glas sauber sein. Ausstrahlung passiert also im Innen und im Aussen.”

Obwohl du schon so viel für deine Persönlichkeit getan hast und auch weiterhin tust, ziehst du gleichzeitig die Handbremse in all deinen Begegnungen, wenn du nicht auffallen möchtest. Vor ein paar Tagen hast du schon dein Äusseres Erscheinungsbild aufgewertet und hast dem Mann, der du im Innern bist nun auch das zugehörige Outfit gegeben. Was fehlte, war die Frisur.

Heute lösen wir die Handbremse endgültig und legen den nächsten Gang ein.

Lade dir jetzt das PDF dazu herunter.

 

Session 5:

Entdecke den Krieger in dir

„There is nothing noble in being superior to your fellow man; true nobility is being superior to your former self.”

Dieses Zitat von Ernest Hemingway spiegelt den Kern persönlicher Entwicklung wider. Denn keiner schafft es seine Ziele zu erreichen, ohne den Muskel der Disziplin zu trainieren. Aus dieser Disziplin heraus erwächst Tag für Tag eine gesunde Portion Stolz. Heute formen wir diese Disziplin und nebenbei gibt es eine kleine aber einschlagende Mission für dich 😉

Lade dir jetzt das PDF dazu herunter.

 

 

⛑⛑⛑

Ärztliche Diagnose – Blockaden und Stillstand überwinden

Für den Fall, dass du im Laufe der kommenden Wochen irgendwann einmal auf Blockaden stößt und diese selber aus dem Weg räumen möchtest, nimm jederzeit dieses Papier zu Rate.

Du befindest dich gerade in einer Blockade oder deine Entwicklung stagniert scheinbar?

Beantworte dazu bitte folgende Fragen wahrheitsgemäß:

Die Situation besteht schon seit mehr als einer Woche: Ja | Nein

Um mich dort emotional herauszuziehen habe ich das Armband als Tool benutzt: Ja | Nein

Hast du beide Fragen mit Ja beantwortet, öffne das folgende PDF und befolge die Anweisungen. Ansonsten nehme das Armband zur Hilfe und beobachte deinen Zustand noch ein paar Tage weiter: