Epilog: Dankbarkeit

Willkommen im letzten Kapitel des Verführer Mentoring Programms. Du wirst in dieser Woche über deine vergangenen Wochen schauen, und das Lesezeichen der Romantik kennenlernen: Die Dankbarkeit. So wirst du auf deine vergangenen Kapitel mit Frauen, Freunden oder deine Familie zurück schauen und die Kunst der Dankbarkeit erlernen. Und somit hast du für den Rest deines Lebens Erinnerungen an Kapitel, die du vielleicht immer wieder aufschlagen möchtest, aber auch oft weiter schreiben kannst…

Vielleicht wirst du diese Woche noch die ein oder andere Hürde auf deinem Weg zu einem selbstbestimmten Leben bei Seite legen, oder dich voll und ganz auf die Erfüllung deiner sexuellen Träume oder der Partnerschaft deines Lebens fokussieren.

Alles was du bis hierher gelernt hast, war erst der Anfang deiner Reise. Du hast gelernt, dich deinen Ängsten zu stellen. Du hast gelernt, danach zu fragen, was du vom Leben möchtest. Du hast dich selber in einer Welt neu erfunden, die so viele Möglichkeiten bietet, wie nur wenige Menschen sie wahrnehmen.

Nun werden wir die Reste deiner Angst auf diesem Weg mit einem simplen Werkzeug völlig den Garaus machen.

Wo die Angst ist, ist der Weg. Und wo die Dankbarkeit ist, ist keine Angst.

Wir werden in dieser Woche folgendes umsetzen:

  • Du wirst einige wertvolle Werkzeuge deiner Kiste für ein selbstbestimmtes Leben hinzufügen
  • Du wirst die letzten Geheimnisse für dein nachhaltig hohes Selbstbewusstsein erfahren und in dein Leben integrieren
  • Du wirst dir eine Frau aussuchen und mit ihr ein Kapitel schreiben, dass du so intensiv noch nie geschrieben hast

Bearbeite die nachfolgenden Sessions für diese Woche in chronologischer Reihenfolge!

 

Session 43:

Grundlagen der Meditation

“Angst. Starre. …Und auf einmal war ich wieder bei mir.”

In diesem Video lernst du wieso Meditation als Technik dir sofort mehr Fokus, Courage und Attraktivität geben kann. Damit lernst du nicht nur mehr Dankbarkeit in dein Leben kommen zu lassen, sondern auch, wie diese Dankbarkeit dich sofort dazu bringen kann, ins Handeln zu kommen.

 

Session 44:

Die Tiefatmungsmeditation

“Fokus.”

Die Tiefatmungsmeditation ist eine effiziente Atemtechnik nach Wim Hof. Mit ihr kannst du in wenigen Minuten deinen Körper mit Sauerstoff durchfluten, und dadurch mehr Energie und Fokus verspüren. Du kannst sie im Sitzen oder im Liegen durchführen.

Berichte in der Gruppe, was für einen Effekt sie auf dich hatte. Schau dir jetzt das Video an, und führe sie gleich aus.

 

Session 45:

Die Entdecker-Meditation

“Liebe ist überall.”

Die Entdecker-Meditation ist eine geführte Meditation, die du von deinen eigenen vier Wänden, oder überall machen kannst, wenn du dich in den Entdeckermodus begeben möchtest.

Berichte in der Gruppe, was für einen Effekt sie auf dich hatte. Schau dir jetzt das Video an, und führe sie gleich aus.

Möchtest du von mir unterwegs durch die Meditation geführt werden, dann kannst du dir hier die dazugehörige mp3 Datei herunterladen:

Download (mp3, 45MB)

 

Session 46:

Deine Visionsmeditation

“Ich sah es vor mir. So klar wie noch nie zuvor! Und ab da spürte ich, dass mich mein Weg dahin führt.”

Deine Mission: Überlege dir bildlich deine Zielvision mit deiner Traumfrau (oder deinen Traumfrauen).

-> Wo wirst du dich befinden?
-> Wer wird bei dir sein?
-> Was kannst du riechen?
-> Was kannst du hören?
-> Welche Farben siehst du um dich herum?
-> Was kannst du auf deiner Haut fühlen?
-> Von wo kommt das Licht?

Berichte in der Gruppe, wie deine Vision aussieht. Schau dir jetzt das Video an, und führe die Visionsmeditation gleich aus.

 

Session 47:

Die Dankbarkeit-Meditation

“Wie sehr würde ich mir diesen Zustand herbei wünschen?”

Führe die Meditation wie im Video beschrieben das nächste Mal aus, wenn:

– dich etwas dabei hemmt, das Richtige zu tun.
– dich etwas daran hemmt, auf sie zu zu gehen und sie anzusprechen.
– dich deine Mitmenschen aufregen oder auf die Nerven gehen.

Stell dir dabei die Frage, ob du dir diesen Moment herbei wünschen würdest, wenn du schon gestern gestorben wärst. Erforsche diesen Gedanken für einige Augenblicke.

Schau dir jetzt das Video dazu an:

 

Session 48:

Dein Erfolgs-Tagebuch

“Ich musste es einfach feststellen: Ich bin schon der Hammer!”

Es hat seinen Grund, warum alle Größen der Menschheitsgeschichte ein Journal gepflegt haben. Das Erfolgstagebuch ist ein einfaches aber mächtiges kleines Werkzeug für dein kontinuierliches Selbstvertrauen. Es erinnert dich an den schlechten Tagen, was du alles schon erreicht hast. Es gibt dir Fokus während der Tage, an dem du scheinbar deinen Fokus verloren hast und es behält dich auf deinem Pfad, den du nie aus deinen Augen verlieren darfst.

Er ist der praktische Inbegriff des Konzepts “Feilen und Feiern”. Denn jedes Mal, wenn du Abends dein Erfolgs-Tagebuch aufschlägst und deine Wins (so groß oder so klein sie aus sind) festhältst, wird dein Geist nicht nur auf Kurs gehalten, sondern du verstärkst die positive Verbindung in deinem Kopf zu jeder Lektion die du heute gelernt hast! Wodurch du zukünftig nur noch mehr dieser Erfolge sehen wirst…

Und darum sagen wir: Feilen und Feiern.

1. Bestelle dir ein schönes eingebundenes Buch mit leeren Seiten. (Kein College-Block oder Schnellhefter!)

Ich empfehle entweder ein simples Moleskine-Buch oder eines mit Ledereinband.

2. Verfasse ein Erfolgs-Tagebuch, in das Du jeden Abend kurz vor dem Einschlafen mindestens drei erfolgreiche eigene Aktivitäten des heutigen Tages niederschreibst.

Es gibt jeden Tag etwas aufzuschreiben. Fallen dir keine Dinge ein, die du heute selber vollbracht hast, frage dich wofür du heute dankbar warst. Fange direkt damit an und schreibe deine drei Wins von Heute in die Facebook-Gruppe. 

 

Session 49:

5 Maxime eines selbstbewussten Menschen

Dominik lüftet heute das Geheimnis “Selbstbewusstsein”. Lerne die 5 Leitsätze nach denen du als Selbstbewusster Mann leben solltest: Ganz im Stile deines Mission als Mannes sind das Glaubenssätze, die dich zu etwas höherem berufen – und dir bei deiner Mission ab heute ein treuer Begleiter sein werden.

Schau dir das Video jetzt an:

 

Session 50:

Dankbarkeit ist Unabhängigkeit

“Ich wollte dir noch was sagen… Danke.”

Du datest nun vielleicht schon seit ein paar Wochen eine Frau. Sie hat es dir vielleicht angetan. Oder vielleicht siehst du nun klarer, dass ihr keine gemeinsame Zukunft habt. In jedem Fall, ist es an der Zeit kurz anzuhalten… Deinen Dank für eure Zeit auszusprechen… und danach weiter zu gehen. Vielleicht mit ihr und vielleicht ohne sie.

  • Möchtest du es beenden, weil ihr doch nicht so gut zueinander passt, wie du Anfänglich angenommen hast, dann bedanke dich für die vergangene Zeit. Bedanke dich für etwas spezifisches was du gelernt hast oder woran du dich durch sie wieder erinnert hast. Du kannst es so formulieren: “Für alles was du mir gezeigt hast, will ich dir Danke sagen. … Und: Leider passen wir nicht zusammen.”
  • Möchtest du dieses Abenteuer mit ihr noch weiter gehen und bist gespannt, was die Zukunft für euch noch alles bringt, dann bedanke dich dennoch für die vergangene Zeit. Dann kannst du etwas sagen, wie: “Wo auch immer der Weg uns hinführt, ob wir ihn noch weiter gemeinsam gehen werden, oder nicht: Ich bin dir dankbar für die wunderschöne Zeit.”

Das soll keine Verpflichtung zu einer Beziehung sein – lediglich ein kurzes Stehenbleiben und Resüme ziehen. Es ist genau was es ist, nicht mehr und nicht weniger: Ein Danke für alles was ihr zusammen erlebt habt.

 

Und danach kann das nächste Kapitel beginnen…

Berichte in der Gruppe von deiner Erfahrung.

 

Session 51:

Das nächste Kapitel

“Entweder die Spirale verläuft aufwärts oder sie steigt ab. Es gibt, solange du lebst, keinen Stillstand in deiner Entwicklung.”

Lade dir nun deine finale Session herunter.

 

Und denk dran: Es gibt keine verlorene Kommunikation. 🙂